Das Thema Mund – und Zahnpflege stößt heute auf reges Interesse, da strahlend weiße Zähne in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert einnehmen. Die optimale und vor allem regelmäßige Reinigung der Zähne und des Mundraumes ist natürlich auch nötig, um Erkrankungen in diesem Bereich vorzubeugen.

Was dabei allerdings selten beachtet wird: Schöne Zähne werden meist mit erheblicher Umweltverschmutzung erkauft, da ein Großtteil der Rohstoffe für Mundpflegeprodukte mineralölbasiert ist.

Zum Glück überdenken heutzutage immer mehr Menschen ihre Konsumentscheidungen und legen dabei Wert auf Umweltverträglichkeit und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Dabei spielt der Rohstoff Bambus und mit ihm die Bambus-Zahnbürste eine immer größere Rolle.

Wieso Bambus Zahnbürsten eine ökologische Alternative sind

 Es dürfte mittlerweile vielen Menschen bekannt sein, dass wir jedes Jahr etwa 200 Millionen Tonnen Plastikmüll entsorgen, meist jedoch leider nicht auf dem richtigen Weg. Unsere Ozeane sind jetzt schon mit diesem Abfallprodukt überfüllt, was in dem Lebensraum der Meeresbewohner erheblichen Schaden anrichtet.

plastikmüll halde

Die Umweltfreunde unter uns streben immer mehr danach, ihren Alltag von unnötigem und vollkommen überflüssigen Plastikmüll zu befreien, indem wir nach alternativen Möglichkeiten suchen. Wenn wir den Zahlen über die Menge des Plastikabfalls Glauben schenken, macht auch der Wechsel zu einer Zahnbürste aus Holz durchaus Sinn. Auch wenn es nur ein kleiner Beitrag zu dem großen Problem ist, behaupte ich hier: „Alles zählt!“ Jeder noch so kleine Teil, den alle Menschen zum Umweltschutz beitragen können, ist wichtig und ergibt ein großes Ganzes.

 

Was spricht gegen Zahnbürsten aus Plastik?

 

Plastik enthält krebserregende Weichmacher und bei der täglichen Nutzung von Plastikzahnbürsten können diese Stoffe in winzigen Mikropartikeln in unseren Körper gelangen. Durch die chemischen Substanzen in Plastik wird also nicht nur die Umwelt, sondern ebenfalls unsere Gesundheit auf Dauer geschädigt.   Auch bei der Zersetzung von Kunststoff ist kein wirklich positiver Aspekt vorhanden. Bis sich Plastik vollständig zersetzt hat, braucht es mehrere hundert Jahre. Allein das ist bei den unglaublichen Müllbergen von Plastik schon ein Umdenken wert.

Ist Bambus die richtige Alternative für eine Zahnbürste ohne Plastik?

 

Bambus ist ein schnell nachwachsender Rohstoff. Es gibt verschiedene Sorten, angefangen von einigen Zentimeter hohen Gräsern, bis hin zu ganzen Wäldern mit etwa 30 Meter hohem Bambus.

bambus wald aus moso bambus

Eine dieser Arten ist der Moso-Bambus, umgangssprachlich auch Riesenbambus genannt. Dieser ist in Zentral-China heimisch und wächst dort in Höhen von 400 bis 1000 m über dem Meeresspiegel zu 30m hohen Halmen mit einem Durchmesser von bis zu 18 cm. Er bildet lange Wurzelausläufer, aus denen immer neue Triebe nachwachsen. Das “Fällen” eines Halmes führt also anders als bei Bäumen nicht zum Absterben der ganzen Pflanze. Bei einem Wachstum bis zu einem Meter pro Tag bei einigen Arten, ist diese Nachhaltigkeit wohl mehr als überzeugend.

Bambus ist daher eine nachhaltige Alternative und eignet sich sogar dazu Möbel, Bodenbeläge, Fahrradrahmen und sogar ganze Häuser daraus herzustellen.

 

Welche Vor- und Nachteile bietet Bambus gegenüber Plastik?

Zur Zeit kommt noch der größte Anteil des Bambus, welcher bei uns genutzt und weiterverarbeitet wird, von Plantagen aus China. In Zukunft wird außerdem immer mehr Bambus aus Äthiopien kommen, wo der Anbau als Maßnahme gegen Desertifikation stark zunimmt.

Obwohl die Sozial- und Umweltstandards dieser Länder eher niedrig sind, hat der Bambusanbau einen Vorteil: Er findet nicht industriell statt, sondern wird von Kleinbauern betrieben, die den Bambus selbst ernten und weiterverkaufen.

Bambus kann als Ersatz für Plastik verwendet werden und ist zudem noch zu 100 Prozent biologisch abbaubar: Also auf Dauer gesehen eine sehr gute Möglichkeit, immer weniger Plastik einzusetzen und durch das nachhaltige Naturprodukt Bambus zu ersetzen. Daher ist eine Zahnbürste ohne Plastik ein kleiner Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt.

Auch wenn keine genauen Daten zur Verrottungsdauer von Bambus verfügbar sind, geben folgende Zahlen eine Einschätzung, wie groß der Vorteil von natürlichen gegenüber Plastikprodukten ist:

Apfelkerne

2 Monate

Sperrholz

ca. 2 Jahre

Nylonfasern

ca. 35 Jahre

Plastikflaschen

ca. 450 Jahre

Natürlich gibt es auch einige Nachteile, die die Verwendung des Rohstoffes Bambus für Zahnbürsten mit sich bringt:

  • Je nach Zahnpasta kann es zu Verfärbungen auf der Bambus Zahnbürste kommen, da die Oberfläche etwas rau ist. Dies trifft besonders auf Zahnpasta mit Aktivkohle zu.
  • Bei den ersten Anwendungen ist ein deutlicher Holzgeschmack im Mund zu spüren, der aber mit der Zeit abnimmt.

Aus welchem Material sind die Borsten von nachhaltigen Zahnbürsten?

Die laut Herstellerangaben auf dem Markt am weitesten verbreiteten Materialien sind:

  • Nylon 4
  • Herkömmliches Nylon (Nylon 6)
  • Schweineborsten
  • Bambusviskose

Nylon 4 ist ein Bio-Kunststoff, der komplett biologisch abbaubar ist. Die Dauer des Zersetzungsprozesses hängt von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Menge an Bakterien und Mikroorganismen ab, soll aber maximal 18 Monate betragen. Laut dieser Studie wird Nylon 4 auch im Meerwasser zersetzt. Da jedoch nur dünner Nylon 4 Film untersucht wird, könnte die Zersetzung für komplette Borsten länger dauern – vermutlich aber deutlich weniger als die 450 Jahre, die herkömmliches Plastik dafür braucht.

Im Gegensatz zu Nylon 4 ist Nylon 6 nur sehr schlecht biologisch abbaubar und muss auf jeden Fall in der Plastiktonne entsorgt werden.

Eine kompostierbare Alternative können abgekochte und mehrfach gereinigte Schweineborsten sein, diese sind aber im Vergleich nicht so langlebig und nutzen innerhalb von wenigen Wochen ab. Bei keiner der Bambus Zahnbürsten im Test werden diese Borsten verwendet. Für einen Veganer könnte es ein Problem sein, diese Naturborsten zu wählen. Borsten aus Nylon 4 oder Viskose werden hingegen oft mit dem Zusatz ‘vegan’ beschrieben.

Herstellerangaben: Mit Vorsicht zu genießen

Beth Terry von myplasticfreelife weist darauf hin, dass laut ihrer Tests einige Hersteller von ihren Bambus Zahnbürsten irrtümlich behauptet haben, dass sie Nylon 4 Borsten verwenden, obwohl diese aus herkömmlichem Nylon hergestellt waren. Dies war wohl auf mangelnde oder bewusst falsche Kommunikation mit chinesischen Herstellern zurückzuführen.

Zu dieser Geschichte passt auch dass Hydrophil, einer der größten deutschen Hersteller von Bambus Zahnbürsten, seit Anfang 2016 keinen zuverlässigen Produzenten von Nylon 4 mehr findet, und deshalb wieder Borsten aus herkömmlichem Nylon verwendet. Ob es glaubwürdig ist, dass andere Hersteller trotzdem noch mit Nylon 4 Borsten werben, muss jeder für sich selbst entscheiden. Leider ist es zuhause nicht so leicht, selber den Unterschied zu Nylon 6 festzustellen.

Was jedoch jeder Zuhause testen kann ist, ob Borsten wirklich aus (Bambus-)Viskose bestehen: Und zwar mit der Brennprobe.

Als Ausgangsstoff der Produktion von Viskose dient Cellulose, die der Hauptbestandteil von pflanzlichen Zellwänden und somit komplett biologisch abbaubar ist. Wie Shia von wastelandrebel berichtet, werden Viskosefasern meistens für Kleidung verwendet, da sie eher weich sind. Es ist also deshalb schwierig, daraus widerstandsfähige Borsten für Zahnbürsten herzustellen, was laut ihrer Info noch keinem Hersteller gelungen ist.

Bei den Herstellern in unserem Test (siehe unten), die mit Bambusviskose werben, muss also das Feuerzeug zeigen, ob eine vegane Zahnbürste ohne Plastik wirklich noch Zukunftsmusik ist.

Schmuckstück für dein Bad

Zum Abschluss noch einen ganz anderen Aspekt und einen Pluspunkt für die Holzzahnbürste. Meiner Meinung nach sieht solch eine Bambus Zahnbürste weitaus besser aus, als dieses oft bunt zusammengewürfelte Sortiment aus Plastikzahnbürsten. In Kombination mit einem schlichten weißen Porzellanbecher, wirkt diese Naturzahnbürste als echter Hingucker.

Die Entscheidung liegt bei Dir!

Ich denke, jeder kann nur für sich selbst entscheiden, welche Vor- oder Nachteile dieses Naturprodukt gegenüber der Variante aus Plastik hat. Ob die Holzzahnbürste das Bad verschönert, ob sie ein gutes oder schlechtes Putzgefühl vermittelt, oder ob sie dir die Wichtigkeit des Umweltschutzes näher bringt, all das ist beeinflusst deine ganz eigene Entscheidung.

Es wird mit Sicherheit noch einige Jahre dauern, bis größerer Teil der Bevölkerung von dem preiswerten Massenprodukt der Plastikzahnbürste auf die umweltfreundliche Zahnbürste aus Bambus umsteigt. Wichtig ist doch auch, dass die Möglichkeit zum Kauf eines solchen Naturproduktes überhaupt gegeben ist.

Zum Abschluss und als Fazit möchte ich hier noch einen kleinen Denkanstoß geben. Noch heute gibt es Naturvölker, die sich ihre Zähne mit einer eingeweichten Baumrinde säubern. Lasst uns doch den Luxus der Entscheidungsmöglichkeit ein wenig mehr ins Gedächtnis rufen, und vor allem in welchem Schlaraffenland wir leben.

Zum Erhalt dieser wunderbaren Welt und zum Schutz aller Lebewesen, sollte jeder einzelne von uns seinen Teil – in welcher Form auch immer – dazu beitragen. Im Kleinen kann das halt auch mit einer Zahnbürste aus Holz anfangen.

Bambuszahnbürsten-Hersteller im Vergleich

Heutzutage ist die Bambuszahnbürste schon etwas aus ihrer kleinen Nische herausgekommen und zahlreiche Hersteller und (Online-) Shops haben sie im Angebot. Ich habe mir deshalb die Produkte von 9 Herstellern genauer angeschaut, damit Du Deine neue Lieblingszahnbürste ein wenig einfacher finden kannst.

Um bei der ganzen Betrachtung der Umweltverträglichkeit die eigentliche Aufgabe einer Zahnbürste nicht zu vergessen, habe ich die Reinigungsleistung aller Modelle an meinen eigenen Zähnen ausprobiert. Einige Hersteller haben mir netterweise kostenlose Testexemplare zur Verfügung gestellt, über die ich jedoch trotzdem meine ehrliche Meinung mitteilen werde.

Folgende Kriterien habe ich mir angeschaut:

  • Wer steckt hinter dem Unternehmen?
  • Verwendete Materialien und deren Auswirkung auf die Umwelt (Borsten, Griff und Verpackung)
  • Handhabung und Reinigungsleistung beim Zähneputzen
  • Preis und Verfügbarkeit (Ich habe Links zu Amazon und dem Hersteller-Shop hinzugefügt. In immer mehr ‚unverpackt‘ Läden kann man allerdings auch schon Bambus Zahnbürsten kaufen.)

Die Bambus Zahnbürste von Baumfrei

Wer steckt hinter Baumfrei?

Im Jahre 2015 wurde der Onlineshop von Pia Brouwers ins Leben gerufen. Angefangen mit dem Verkauf von Bambuspapier, ist sie mit der Zeit zu Bambuszahnbürsten gekommen. Auf ihrem Blog schreibt sie Artikel zum Thema Nachhaltigkeit und veganer Ernährung und beschäftigt sich genauer mit der nachhaltigen Nutzung von Ressourcen durch Verwendung nachwachsender Rohstoffe wie Bambus und Hanf.

Verpackung

Schon vor dem Auspacken fällt die äußerst schlichte Verpackung aus recycelter Pappe ins Auge, auf der lediglich die Wörter “Bambus Zahnbürste” auf den Inhalt schließen lassen, weitere Infos sind hier nicht zu lesen. Eingepackt in ein weiteres Papier zum Schutz vor Schmutz ist die ebenfalls sehr schlichte Bambus Zahnbürste zu finden.

Anwendung und verwendete Materialien

Der Griff kommt komplett ohne eingravierten Herstellernamen aus. Er hat eine flache, gerade Form und verjüngt sich vor dem kurzen, ovalen Kopf ein wenig, wodurch die Zahnbürste gut in der Hand liegt. Der zur Herstellung verwendete Bambus wird in der Provinz Zhejiang am Ostchinesischen Meer angebaut. Die Borsten haben eine bräunliche ‘Naturfarbe’ und sind aus PBT (Polybutylenterephthalat) hergestellt, einem thermoplastischem Kunststoff (Polyester).

Von der Seite betrachtet haben die einzelnen eher weichen Borsten eine etwas ungleichmäßige Länge, wodurch sie beim Putzen gut in die Zahnzwischenräume gelangen. Bei der Herstellung werden die BPA-freien Borsten in den Bambusgriff gepresst, sodass auf synthetischen Klebstoff verzichtet werden kann.

Preis und Verfügbarkeit

Anzahl Preis Preis pro Stück Zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
1 4,97€ 4,97€ 3,45€ (versandkostenfrei ab 30€) baumfrei.de
3 10,97€ 3,66€
6 19,97€ 3,33€
12 34,97€ 2,91€

Die Hydrophil Zahnbürste aus Bambus

Wer steckt hinter Hydrophil?

Der Slogan “wasserneutral, vegan und fair” stammt von Christoph, Sebastian und Wanja aus Hamburg, den drei Gründern von Hydrophil. Sie haben sich durch ihr Engagement bei der Hilfsorganisation Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. kennengelernt und sich dazu entschlossen, zusammen wasserneutrale Produkte anzubieten, die auch fair gehandelt werden und vegan sind.

Nach einem wasserneutral hergestellten Shirt sind sie über Seife auf die Bambuszahnbürste gekommen und bieten jetzt größtenteils Produkte aus dem sogenannten W.A.S.H Segment an (Water, Sanitation, Hygiene).

Vom Gewinn ihrer außerdem fair gehandelten Produkte spenden sie 10% an die Organisation Viva con Agua de Sankt Pauli e.V., die sich weltweit dafür einsetzt, Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen.

Verpackung und Design

Die Verpackung von Hydrophil ist schlicht aber stylisch, auf recycletem Karton ist der Umriss der Bambus Zahnbürste und der Markenname zu sehen, außerdem ist der Härtegrad der Borsten sowie die Farbe genannt.

Die Zahnbürste ist zusätzlich noch durch eine weiße Papierhülle geschützt.  Die Zahnbürste aus Bambus besticht durch die beiden Farbakzente – sowohl die Borsten als auch der hintere Teil des Griffes sind bei einer der Varianten blau eingefärbt. Wie auf den Bildern zu sehen habe ich außerdem ein Modell mit rotem Griff und weißem Bürstenkopf sowie eine nicht gefärbte ‘Natur’ Variante getestet, im Hydrophil-Shop ist außerdem eine grüne Variante erhältlich. Das macht die Unterscheidung der Zahnbürsten bei mehreren Familienmitgliedern oder Mitbewohnern besonders einfach.

Herstellung

Der Bambusanbau für die Hydrophil-Zahnbürste findet in der Region Lishui in der Nähe von Shanghai statt, die dank des Klimas seit Jahrhunderten für den Bambusanbau bekannt ist. Der Bambus wächst hier ohne zusätzliche Bewässerung und ohne Pestizide und wird nach 3 Jahren von Hand gefällt. Der Verzicht auf Monokulturen macht den Anbau außerdem unanfällig für Schädlinge.

Das folgende schicke, aber wortkarge Filmchen von Hydrophil gibt einen weiteren Einblick in Herkunft und Herstellung der Bambuszahnbürste von Hydrophil:

Material der Bürsten & Entsorgung

Die Borsten sind aus BPA freiem Nylon hergestellt und sind mittelweich für die Standardvariante, sowie extra weich für Kinder und die Variante für empfindliche Zähne. Der Bürstenkopf hält der Abnutzung beim Zähneputzen für 3 Monate stand, danach wird empfohlen den Kopf abzubrechen und separat zu entsorgen, da Nylon in den Plastikmüll gehört.

Der komplett runde Griff liegt bei Benutzung angenehm in der Hand. Die Borsten der Standardvariante sind für mich etwas zu hart, ich sollte also zum extra-weich Modell greifen. Ein Kritikpunkt sind die komplett geraden Borsten, die sich in der mittleren Härte nicht genug der Form der Zähne anpassen. Hier könnte auch das Modell mit den weicheren Borsten Abhilfe schaffen.

Preis und Verfügbarkeit

Anzahl Preis Preis pro Stück Zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
1 3,90€ 3,90€ 3,40€ (versandkostenfrei ab 50€) hydrophil.com
Family Pack 20,90€
1 3,90€ 3,90€ 4,90€ (frei ab 50€) mehr-gruen.de
4 13,90€ 3,48€ 3,40€ amazon.de

Die Humble Brush Bambus Zahnbürste

 

Wer steckt hinter Humble Brush?

The Humble Co. wurde 2013 in Schweden gegründet mit dem Ziel, eine Revolution im Bereich Mundpflegeprodukte zu starten. Die schwedischen Grundsätze ‘love our planet’, schlichtes Design und Nachhaltigkeit, sollen dazu führen die Umweltverschmutzung durch die jährlich 3,6 Milliarden Plastikzahnbürsten, die weltweit auf Müllkippen und in Ozeanen landen, zu verringern.

Sie unterstützen mit der Humble Smile Foundation Kinder auf der ganzen Welt, die sich Zahnpflege nicht leisten können oder keinen Zugang dazu haben. So erhält pro Verkauf ein Kind eine Humble Brush Zahnbürstevaus Bambus.

Herstellungsprozess

Der Anbau des Bambus findet in Zentral-China statt, wo Verarbeitung, Produktion und Verpackung von Hand erfolgen. Um die Zahnbürste aus Holz herzustellen, wird der Bambus in Streifen geschnitten und mit Wasserdampf behandelt, woraufhin die harte äußere Schicht entfernt wird. Nach dem Trocknen in der Sonne werden einzelne Stücke geschnitten und per Hand in die gewünschte Form gebracht.

Die Löcher für die Bürsten werden gebohrt und nachdem die ganze Bürste gesandstrahlt wurde wird das Logo mit Hilfe eines Lasers in den Griff gebrannt. Nach dem Behandeln mit Naturwachs werden die Borsten in die Bambuszahnbürste eingesetzt. Folgendes Video von HumbleBrush zeigt den kompletten Prozess in schönen Bildern:

Material der Borsten

Die Zahnbürste wird unter der Aufsicht von Zahnärzten entwickelt und hergestellt und hat keine Nachteile gegenüber herkömmlichen Zahnbürsten.

Durch widerstandsfähige Borsten aus Nylon 6 (BPA frei) ist sie für 3 Monate Benutzung ausgelegt, dadurch jedoch nicht biologisch abbaubar. Humble Brush hat sich gegen ein nachhaltigeres Material entschieden, da ihrer Meinung nach kein auf Pflanzen basierendes Material eine Haltbarkeit von 3 Monaten aufweisen kann.

Die Borsten werden von DuPont mit Dicken zwischen 0,12 und 0,25mm hergestellt, je nach gewünschtem Härtegrad: Für Erwachsene soft oder medium, für Kinder ultra-soft.

Die Verpackung

Die Bambus Zahnbürste kommt in einem Karton aus 100% recycletem Papier und ist zusätzlich in einem durchsichtigen Papier eingewickelt, dass biologisch abbaubar ist. Das ganze Design ist deutlich mehr auf den Massenmarkt ausgerichtet als viele andere der getesteten Bambuszahnbürsten. Was für das Auge positiv ist, hat jedoch durch die zusätzlich verwendeten Druckerfarben einen etwas negativen Einfluss auf die Umweltbilanz.

Die Anwendung

Bei der Anwendung gefiel mir die Humble Brush Bambus Zahnbürste sehr gut, der Griff ist mit zwei ‘Bäuchen’ angenehm ergonomisch geformt und liegt gut in der Hand. Das Mitwirken von Zahnärzten beim Entwicklungsprozess zeigt sich in der Anordnung der Borsten: Sie sind an den Enden des Bürstenkopfes etwas länger, sodass sie sich sehr gut der Zahnform anpassen und auch die Zahnzwischenräume erreichen.

Preis & Varianten

Praktisch sind die vielen verschiedenen Farbvarianten, zwischen denen man wählen kann: blau, gelb, schwarz, violett und weiß. Sie machen es besonders einfach, dass jedes Familienmitglied seine eigene Zahnbürste wiederfindet.

Anzahl Preis Preis pro Stück Zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
1 6,84€ gratis mit Amazon Prime amazon.de

Die Nordics Bambuszahnbürste

 

Wer steckt hinter Nordics?

Nordics ist ein kleines Team in Sofia (Bulgarien), das sich auf die Fahnen geschrieben hat, mit kleinen Änderungen im täglichen Leben den Weg zu mehr Umweltschutz zu ebnen und die Aufmerksamkeit der Leute in eine umweltfreundliche Richtung zu lenken. Hauptsächlich wollen sie dies durch ihre Alternative zur konventionellen Plastik-Handzahnbürste erreichen, womit Mundhygiene Spaß machen soll.

Verpackung und Herstellung

Das minimalistische Design ist Formen nachempfunden, die auch in der Natur gefunden werden können. Die Zahnbürste wird aus Moso Bambus hergestellt. Dieser wird thermisch behandelt, damit der Griff wasserabweisend und frei von Bakterien ist. Dafür wird der Bambus sehr hohen Temperaturen ausgesetzt, da er ansonsten auf Grund seiner natürlichen Beschaffenheit Mikroben und andere Mikroorganismen anziehen könnte.

Die Borsten sind aus recyceltem Nylon hergestellt, das sich laut Hersteller in der Natur 20 Mal schneller zersetzt als herkömmliche Polyesterfäden. Die Plastikfolie, die die Bürste während der Lieferung schützt, besteht aus recycletem BPA-freiem Nylon. der Einsatz von Farbstoffen wird soweit es geht verhindert.

Anwendung

Von der Anwendung her gefällt mir die Nordics Bambuszahnbürste von den getesteten Modellen am besten. Der Griff ist etwas dicker als bei der Konkurrenz und liegt durch die runde Form gut in der Hand.

Der Bürstenkopf ist mit 2,2cm sehr klein, was das Putzen aber sehr präzise macht. Durch die weichen, etwas unregelmäßigen Borsten erreicht man auch die Stellen zwischen den Zähnen noch gut.

Preis und Varianten

Es werden verschiedene Modelle mit bunten Borsten (pink, blau und schwarz) angeboten. Die Borsten der schwarzen Variante werden mit sogenannter “Binchotan” Aktivkohle nachbehandelt, die seit Jahrhunderten in Asien zum Aufhellen der Zähne verwendet wird.

Anzahl Preis Preis pro Stück zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
3 16,90€ 5,63€ gratis mit Amazon Prime amazon.de
1 4,40€ 4,40€ 3€ international nordics.bg

Die Holz-Zahnbürste aus Bambus von CareElite

 

Wer steckt hinter CareElite?

 

Gegründet von Christoph aus Berlin, bietet CareElite nachhaltige Produkte aus schnell-wachsenden Rohstoffen an, die möglichst keinen Plastikmüll produzieren. Motto: ‘natürlich und plastikfrei’.

Von den Gewinnen durch Verkäufe werden Projekte unterstützt, die sich für die Beseitigung von Plastikmüll einsetzen, wie beispielsweise Beach CleanUps auf der ganzen Welt. Christoph gibt auf seinem Blog Tipps rund um ein plastikfreies Leben und nachhaltiges Reisen.

Die Verpackung

Die CareElite Bambuszahnbürste kommt in einem simplen Karton aus recyceltem Material mit zwei Sichtfenstern. Ein zusätzlicher Transportschutz der Bürste ist nicht nötig, da nur 4 dieser Einzelkartons zu einem 4er Pack zusammen verkauft werden und in einem größeren Karton verpackt sind.

Material und Verwendung

Die Borsten der Bambus-Zahnbürste sind laut Herstellerangaben aus dem Kunststoff Nylon 4 und Bambus-Holzkohle hergestellt, sie sind also biologisch abbaubar. Sie haben eine mittlere Härte und sind wellenförmig angeordnet, um sich besser an die Form der Zähne anzupassen. Mit 3,2 cm ist der Bürstenkopf für meinen Geschmack jedoch etwas zu lang, sodass ich ihn nicht so präzise im Mund bewegen konnte.

Nach ca. 3 Monaten sollte laut Hersteller die Bürste ausgetauscht werden, wobei die Borsten im Plastikmüll entsorgt werden sollten.

Eine schöne Idee sind die kleinen Tiersymbole, die mittels eines Lasers auf der Rückseite der Zahnbürste eingebrannt sind. So lassen sich die einzelnen Bürsten des 4er-Packs gut auseinanderhalten, ohne die Umwelt durch zusätzliche Kennzeichnungen mit Farbe o. ä. zu belasten.

Preis und Verfügbarkeit

Anzahl Preis Preis pro Stück Zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
4 13,99€ 3,50€ gratis mit Amazon Prime amazon.de

Die Bambuszahnbürste von Planet Bamboo

 

Wer steckt hinter Planet Bamboo?

 

von Anton und Jelena wegen ihrer Affinität zur Umwelt und der fernöstlichen Kultur gegründet, steht Planet Bamboo für die die plastikfreie Herstellung von alltäglichen Gebrauchsgegenständen durch die Verwendung von Bambus. Die beiden spenden einen Teil ihrer Gewinne, wobei das konkrete Projekt in einer monatlichen Umfrage ausgewählt wird.

Verpackung und Material

Die Zahnbürsten werden in einem recycletem Karton geliefert, der mit dem typischen Pandabären verziert ist. Auf einen weiteren Schutz der Bürste etwa durch eine extra Lage Papier oder eine Folie wird verzichtet.

Der Rohstoff für die Bambuszahnbürsten ist die Sorte Moso Bambus, der in China in der Provinz Zhejiang angebaut wird. Dort wird das Material auch direkt zu Zahnbürsten weiterverarbeitet.

Für die Borsten wird laut Hersteller Bambus-Viskose verwendet. Da, wie schon weiter oben beschrieben, bei diesem Material etwas Skepsis angebracht ist, habe ich eine Brennprobe durchgeführt. Wie das folgende Video zeigt, brennen die Borsten recht schnell und mit heller Flamme ab, es bleiben ein paar geschmolzene Rückstände zurück. Der Dampf roch dabei nicht sehr stark und nicht wirklich nach Plastik.

 

Nach Rücksprache mit dem Hersteller wurde mir der Herstellungsprozess folgendermaßen erklärt: 

 

Um die Bambusviskose herzustellen, werden Bambusfasern unter Zugabe einer alkalischen Lösung un Zellulose gespalten. Diese wird im nächsten Schritt unter Druck zu Viskose verbunden, wobei sich die Lösung wieder von der Viskose trennt. Ein paar Reste der alkalischen Lösung bleiben jedoch weiterhin an den Borsten zurück, wodurch auch der Geruch beim Brenntest entstanden ist. Die Borsten sind also in der Tat biologisch abbaubar.

 

 

Anwendung und Varianten

 

Planet Bamboo bietet zwei Varianten an, medium mit naturfarbenen und soft mit schwarzen Borsten. Mir gefiel im Test die softe Variante etwas besser, auch wenn der unterschied zur etwas härteren Variante nur sehr gering ist. Die unregelmäßige Länge der Borsten sorgt für eine gute Reinigungsleistung.

Der Griff ist glatt und zum Bürstenkopf hin zusammenlaufend geformt und liegt angenehm in der Hand.

 

Preis und Verfügbarkeit

 

Anzahl Preis Preis pro Stück Zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
1 4,98€ gratis mit Amazon Prime amazon.de
4 13,99€ 3,50€

Die Sidco Bambuszahnbürste

 

Wer steckt hinter Sidco?

Sidco ist ein online-shop rund um Haus und Gartender eine eigene SIDCO Natur Produktlinie mit Produkten aus Naturmaterialien wie Holz oder Bambus anbietet. Auf einem Blog gibt es zahlreiche Informationen zu den Themen Haushalt, Essen und Trinken sowie Gesundheit und Do-it-Yourself.

Verpackung und Anwendung

Die Zahnbürste ist in einem Papiertütchen und zusätzlich in einem schlichten Karton verpackt, auf dem nur das Logo sowie der Schriftzug ‘Zahnbürste aus Bambus’ vermerkt ist.

Der Griff ist flach und vergleichsweise eher kurz, aber dennoch angenehm zu halten. Für die Borsten wird laut Hersteller Bambusviskose verwendet. Auch hier habe ich zur Sicherheit eine Brennprobe durchgeführt.

Dabei fingen die Borsten nur schwierig Feuer und schmolzen eher langsam vor sich hin. Auch der Geruch ließ dabei eher auf Plastik schließen – ich habe den Hersteller kontaktiert und um Aufklärung gebeten.

Der Härtegrad der Borsten ist eher hoch, was zusammen mit der flachen Form des Bürstenkopfes dazu führt, dass man Zahnzwischenräume nur schwer erreicht.

Preis und Verfügbarkeit

Anzahl Preis Preis pro Stück Zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
1 4,50€ gratis sidco.de
3 11,50€ 3,83€
4 11,50€ 3,83€
12 34,50€ 2,88€
3 11,50€ 3,83€ gratis amazon.de

Die Bambus Zahnbürste von Envirano

Envirano ist ein erst Ende 2016 gegründetes Unternehmen und liefert seine Zahnbürste aus Bambus in einem schlichten Karton, auf dem nur das Logo des Herstellers abgedruckt ist.

Die Zahnbürste gehört mit 12g eher zu den schwereren, liegt aber durch den ergonomisch geformten Griff angenehm in der Hand. Der Bürstenkopf hat zwar eine Wellenform und passt sich damit gut den Zahnzwischenräumen an, ist aber für mich etwas zu lang und damit nicht komfortabel durch den Mund zu bewegen.

Die mittel-weichen Borsten sind aus Bambus-Kohle und Nylon 4 hergestellt, sind also abbaubar. Als besonderen Kaufanreiz bietet Envirano eine Geld-zurück-Garantie bei nicht-Gefallen. 

Anzahl Preis Preis pro Stück Zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
1 6,45€ gratis mit Amazon Prime amazon.de

Die Holzzahnbürste aus Bambus von Bamboo Can Doo

Bamboo Can Doo hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Plastikmenge, die in Ozeanen und auf Müllkippen landet, zu verringern.

Die Verpackung der Bambus Zahnbürste ziert neben einigen Bambusblättern auch die Aufschrift 100% biodegradable, also biologisch abbaubar, was durch die Borsten gegeben ist, die laut Hersteller aush Nylon 4 hergestellt sind.

Der Griff der Zahnbürste ist leicht gekrümmt und liegt gut in der Hand. Leider ist der Bürstenkopf mit 3,2cm sehr lang ausgefallen und lässt sich dadurch nicht gut durch den Mund bewegen. Dank der längeren Borsten an der Vorderseite lassen sich auch Stellen zwischen den Zähnen gut erreichen.

Anzahl Preis Preis pro Stück Zusätzl. Versandkosten Wo zu kaufen?
4 13,97€ 3,49€ gratis mit Amazon Prime amazon.de

Pin It on Pinterest

Share This