Das Angebot an verschiedenen Zahncremes ist riesig: Für empfindliche Zähne oder gesundes Zahnfleisch, SensationWhite, Complete Protection oder extra Frisch für angenehmen Atem? Vielleicht Bio ohne Fluorid oder doch lieber die preisgünstige Alternative?

Alle Hersteller versprechen, die Gesundheit Deiner Zähne verbessern zu können. Dass gerade Zahnpasta, die Deine Zähne in brilliantem Weiß erstrahlen lassen soll, auch schädlich sein kann, erwähnen nur die wenigsten (oder auch keiner).

Ein bisschen Klarheit verschafft der RDA Wert der Zahnpasta, den Du je nach Anwendung und Zustand Deiner Zähne beachten solltest.

Hoher RDA Wert: Die ungewollten Folgen Deiner Zahnpasta

RDA steht für Radioactive Dentin Abrasion, der RDA Wert beschreibt also die abtragende Wirkung der in Zahncremes enthaltenen Partikel.

So wird der RDA-Wert bestimmt

Zunächst werden entnommene Zähne gereinigt und zugeschnitten, sodass man blockförmige Dentinproben erhält . Diese werden im nächsten Schritt radioaktiv markiert, nach ein paar Tagen Ruhezeit befindet sich dann das Phosphor Isotop 32P auf der Oberfläche.

Mittels einer genormten Putzvorrichtung wird die Oberfläche mit einer Suspension (Mischung mit Wasser) der zu untersuchenden Zahncreme sowie einer genormten Calciumdiphosphat-Suspension gereinigt.

Daraufhin werden beide Flüssigkeiten verglichen und das Verhältnis der von der Zahnoberfläche abgetragenen radioaktiven Isotrope ermittelt. Der Mischung aus Wasser und Calciumdiphosphat wird der RDA-Wert 100 zugewiesen. Hat die untersuchte Substanz eine höhere abrasive Wirkung als die Vergleichsmischung, ist ihr RDA-Wert dementsprechend > 100, ansonsten kleiner.

Im Gegensatz zu den Inhaltsstoffen müssen Hersteller den RDA Wert nicht auf der Zahnpastatube auflisten, obwohl er sowohl für die Putz- als auch die potentielle Schmirgelwirkung der Zahnpasta ein entscheidendes Kriterium ist.

Viele Hersteller bewerben Zahncremes, die die Zähne der Anwender in brilliantem Weiß erstrahlen lassen sollen. Dass diese, wenn sie nicht nur periodisch, sondern auf Dauer angewendet werden, den Zähnen größeren Schaden zuführen können, ist allerdings nicht bekannt.

Der Zahnschmelz ist die härteste Substanz unseres Körpers, normalerweise kannst Du ihm durch Putzen nicht wirklich viel Schaden zufügen. Problematisch wird es allerdings, wenn durch zurückgebildetes Zahnfleisch die Zahnhälse freiliegen – diese bestehen aus Dentin, was deutlich weicher und anfälliger für die Schmirgelwirkung von Zahnpasta und Zahnbürste ist.

Pro Zähneputzen sind es natürlich nur sehr kleine Mengen an Zahnsubstanz, die durch die Partikel in der Zahnpasta abgerieben werden. Das Problem: Heutzutage werden Menschen immer älter – ihre Zähne müssen also eine immer längere Zeit gesund und funktionsfähig bleiben. So wird über die Jahre immer mehr Dentin abgerieben.

Zahnpasta zum Aufhellen der Zähne sollte nie über einen längeren Zeitraum verwendet werden. Sie reibt die Zahnsubstanz durch Schmirgelstoffe ab und macht Deine Zähne anfällig,

Besonders betroffen sind davon die Zahnhälse, die durch sich zurückbildendes Zahnfleisch freigelegt werden und dann besonders empfindlich sind.

Die Bundeszahnärztekammer gibt folgende Einteilung des RDA-Wertes an:

  • über 100: stark abrasiv
  • 70 bis 80: mittel abrasiv
  • 30: gering abrasiv

Wenn Du, um seine Zähne zu schützen, eine Zahnpasta mit RDA < 30 wählst, tust du deinen Zähnen aber keinen Gefallen: Die Reinigungswirkung ist hier zu gering, um die Zähne ausreichend von Belägen zu befreien. Es ist also ein bestimmter Abrieb notwendig.

Wo liegt also der goldene Mittelwert?

Empfohlene RDA Werte

Für die regelmäßige Anwendung sind von Zahnmedizinern Werte von 30 bis 70 empfohlen. Hier liegt der beste Kompromiss aus Reinigung und Zahnschutz: Verfärbungen und Ablagerungen werden zuverlässig entfernt, die Zahnsubstanz wird nicht angegriffen und die Zähne bleiben dauerhaft gesund.

Eine Zahnpasta mit höherem Wert ist nicht für die tägliche Verwendung, sondern nur für gezielte Anwendungen empfohlen. Bei freiliegenden Zahnhälsen sollte der RDA-Wert unter 50 liegen, genauso bei der Verwendung einer elektrischen Zahnbürste, da diese durch schnellere Putzbewegungen eine größere abrasive Wirkung hat.

Die vom Gesetz festgelegte Obergrenze liegt bei 250, da kann man auch gleich Moltofill aus dem Baumarkt zum Zähneputzen verwenden.

Was für RDA-Werte haben also die im Handel verfügbare Zahnpasten, und welche ist die richtige?

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick:

Zahnpasta RDA-Wert Tabelle

ZahnpastaRDA Wert
AJONA Stomaticum30
Alldent sanft weiss95 - 100
amin-o-med50
aronal forte Zahnpasta60
AS dent Zahnweiss60 - 80
Beverly Hills Formula68
Bio Repair69
bioXtra Zahnpasta / Mundtrockenheit37
Blend A Med Citrus Breeze100
Blend A Med Complete100
Blend A Med Extreme Green100
Butler GUM Sensitiv Zahngel73
Candida Parodin30
Candida vitamine20
Candida white75
Caries protect Butler64
Colgate Fresh Confidence62
Colgate herbal white120
Colgate Periogard60
Colgate Sensation White114
Colgate Sensitive Care101
Colgate Total80
CORSODYL Dental-Aktiv Zahnpasta70
Denta-Clin Raucher-Zahncreme50 - 60
Dentagard63 - 95
Dr. Best Multi-Aktiv50 - 60
Dr. Best Multi-Aktiv Brillantweiss90 - 100
Dr. Best Vital-komplex70 - 80
Dr. Best Zahnweiss180 - 200
Duraphat Zahnpaste /Colgate50
El-ce med Brillant Weiss97
Elgydium54
Elmex Junior60
elmex Kinder-Zahnpasta60
elmex mentholfrei Zahnpasta77
Elmex Milchzahn60
elmex Sensitive Zahnpasta30
elmex Zahnpasta77
Emmi Dent Fresh0
Emmi Dent Mild0
Emmi Dent Nature0
First Lady Brillant-Weiß< 70
Frisco dent Zahnweiss60 - 80
Gum Paroex ZP14,9
Gum Sensitive73
Mentadent C Active60
Mentadent C Bi-Active40
meridol Zahnpasta75
Natural White Bicarbonat Zahnweiss65
Natural White Sensitive Zahnweiß99
Natural White Zahnweiss88
Nur 1 Tropfen Zahnpasta30
Odol med 3 / 40 plus50 - 60
Odol med 380 - 100
Odol med 3 Micro-Aktiv70 - 80
Odol med 3 Milchzahn40 - 50
Odol med 3 Polarfrisch90 - 100
Odol med 3 samtweiss100 - 120
Odol med 3 standard/mint50 - 60
Odol-med 3 40plus60
Odol-med 3 Extreme80
Oral-B Advantage Zahncreme98
Oral-B Sensitive Zahncreme30
Oral-B Stages Zahncreme Mickey80
Oral-B Zendium classic Zahncreme70
Parodontax Classic53 - 65
Parodontax F53 - 65
Paroex Zahnpasta14,9
PEARLS & DENTS Multiplex Zahncreme45
Perdent97
Perl Weiss extra – Das Raucher Zahnweiss< 70
Perl Weiss Family Fresh-Mint-Gel89 - 91
Perl Weiss Family Zahncreme für weißere Zähne91
Perl Weiss med– Das sensitiv Zahnweiss70
Perl Weiss Mineral102
Perl Weiss Raucher106
Perl Weiss Schönheitszahnpflege98
Rembrandt Spezialkosmetikum für weißere Zähne64
Salva Med Seidenweiss80
Salviagalen F31
Sensodyne Classic50 -60
Sensodyne Dental Weiss50 -60
Sensodyne F50 - 60
Sensodyne Gel66
Sensodyne Multicare50 - 60
Sensodyne Pro Schmelz40
Sensodyne Z complex30 - 40
Settima Spezialzahncreme180 - 200
Signal Integral60
Signal Kräuter140
Signal Natürlich-Weiss70
Signal Sport Gel90
Signal Ultra Frisch64
Signal Ultraschutz66
Signal white system180
Singnal Natürlich-Weiss70
Smile LRC Smokers Zahnpulver192 - 221
Theramed 2 in 135 - 50
Theramed 2 in 1 Naturweiss48
Theramed Junior Paste und 2 in 130 - 40
Theramed Naturweiss im Spender43
Theramed Pasten im Spender40 - 50
Theramed Perfect Varianten65 - 80
Today Dent soft white95 - 100
Weleda Pflanzen Zahncreme60
Weleda Sole-Zahncreme60

Abnutzung der Zahnsubstanz: Weitere Ursachen

Wichtig ist auch zu wissen, dass die Abnutzung der Zahnsubstanz nicht nur vom RDA-Wert der Zahnpasta abhängt, sondern dass auch folgende EInflüsse eine negative Rolle spielen:

 

s
  • Zu häufiges und zu langes Putzen
  • Zu harte Borsten der Zahnbürste
  • Zähneputzen mit zu viel Kraft
  • Putztrechnik (nicht horizontal bürsten, da sonst das Dentin zwischen Zahnfleisch und Zahnkrone zu stark beansprucht wird)
  • Essen von säurehaltigen Speisen kurz vor dem Zähneputzen

Fazit

Wenn Du Verfärbungen deiner Zähne durch die Verwendung von besonderer Zahnpasta ausgleichen willst, überlege Dir genau, inwieweit du damit deinen Zähnen schadest. Verwende dafür vorgesehene Zahncremes keinesfalls auf Dauer.

Am besten fragst Du einfach deinen Zahnarzt, da die Auswahl der richtigen Zahnpasta auch von der individuellen Beschaffenheit deiner Zähne abhängt und er Dir sicher auch andere Möglichkeiten nennen kann, deine Zähne wieder weiß zu bekommen.

Quellen:

http://www.cosmetic-dental.de/zahnpasta-mit-dem-richtigen-rda-wert/

http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/medizin/zaehne/gefaehrlicher-abrieb-der-zaehne-aid-1.1356417

http://www.der-zahnarzt.net/rda-werte-von-zahnpasta/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1064599?dopt=Abstract

Pin It on Pinterest

Share This